Schimmeluntersuchung für Hanau

Bei Schimmelbefall, Gerüchen oder Gesundheitsbeschwerden: Wir suchen die Ursachen für Ihr Schimmelproblem.

Schimmeluntersuchung – Schimmelanalyse: Lassen Sie Ihre Wohnung auf Schimmelbefall testen !

Haben Sie vielleicht einen Schimmelbefall im Haus ? Eine Schimmeluntersuchung oder eine Raumluftuntersuchung ist auch bei bloßem Verdacht möglich

Wir können Schimmelsporen in der Luft messen – Eine Schimmeluntersuchung ist also sinnvoll

Am Besten kann man einen Wohnraum auf Schimmel testen oder prüfen, wenn wir Schimmelsporen in der Luft messen. Hierbei bringen wir ein definiertes Luftvolumen durch eine Probennahmepumpe auf spezielle Nährmedien auf. Sie werden dann im Labor bebrütet und nach ca. 8-10 Tagen ausgewertet. Weicht die bei der Raumluftuntersuchung gefundene Schimmelpilz-Konzentration erheblich von der Außenluftkonzentration ab, liegt ein Hinweis auf einen Schimmelbefall vor.

Auf diese Weise messen wir die Schimmelbelastung in Ihrer Wohnung. Weiterhin werden in der Regel ausgiebige Feuchtemessungen in Raumluft, an Baumaterialien (Wände, Fußböden, Estrichdämmung)  oder in Hohlräumen (Vorsatzschalen im Badezimmer usw.) durchgeführt. Eine zu hohe Feuchtigkeit ist nämlich die Hauptursache Nr.1 für Schimmelbefall. Häufig ist ein hohe “Neubaufeuchte” (z.B. unter dem Estrich) oder Wasserschäden als Feuchtequelle zu benennen.

Hat sich durch die Untersuchung der Verdacht auf Schimmel in der Raumluft  erhärtet, sind weitere Fragestellungen zu klären. Diese betreffen z.B.

  • Dringt Feuchtigkeit ins Haus oder in Bauteile ein ?
  • Gab es bereits Wasserschäden, die womöglich nicht fachgerecht getrocknet wurden ?
  • Wie ist das Nutzungsverhalten der Bewohner (heizen, lüften, Wäsche trocknen in der Wohnung…)
  • Gibt es Wärmebrücken, Raumklima, Zugerscheinungen im Raum ?
  • Welche Baumaterialien gibt es in der Wohnung ?
  • Liegen Gerüche vor ?

Zu allen Schimmeluntersuchungen in Hanau und anderswo bekommen Sie von uns einen ausführlichen Bericht mit den Ergebnissen aus der Raumluftuntersuchung und den weiteren Schimmeluntersuchungen. Wir geben dabei auch ausführliche Empfehlungen für eine nachhaltige Sanierung. Ebenso geben wir Hinweise, wie Sie zukünftig Schimmelprobleme in Ihrem Haus vermeiden können.

Wohnungsschimmel schadet der Gesundheit

Viele Menschen sagen, Schimmel in Innenräumen sei nicht so schlimm. Im Wald gäbe es ja auch Schimmel. Das ist nur teilweise richtig. Einerseits treten in Wohnräumen z.B. in Folge eines Wasserschadens oft viele verschiedene Pilzarten gleichzeitig auf – auch solche, die in der Außenluft eher selten zu finden sind. Einige dieser typischen “Innenraumpilze” sind für die Gesundheit besonders kritisch (Stachybotrys spp., Aspergillus spp.). Weiterhin erreichen die Schimmelsporen in geschlossenen Wohnräumen sehr hohe Konzentrationen, da ein viel geringerer Luftaustausch als in der freien Natur vorliegt. In der Außenluft hat man folglich eine erheblich größere “Verdünnung” der Pilzpartikel. Deshalb belasten Schimmelpilze im Freien den menschlichen Organismus weit weniger als in geschlossenen Wohnräumen.

Es gilt bei Verdacht oder Befall: Schimmel im Haus untersuchen lassen.

Nährböden zur Schimmeluntersuchung

Schimmeluntersuchung vom Experten (Bild: Mycolytics)

 

Schimmelgutachten vom Schimmelexperten

Bei Messungen in der Raumluft sind verschiedene Aspekte zu beachten, damit der Schimmelxperte die Schimmelpilzbelastung im Haus bewerten kann: Wenn Sie Ihre Wohnung auf Schimmel untersuchen lassen, ist immer ein Abgleich mit der Sporenkonzentration in der Außenluft erforderlich (Vergleichsprobe). ebenfalls sind klimatische Randbedingungen in der Wohnung oder die Standortwahl des Messgerätes zu berücksichtigen.

Vernünftige Schimmelgutachten kosten allerdings etwas mehr als die “Do-it-your-self-Schimmeltests” die vielfach im Internet oder Baumärkten angeboten werden. Ein Gutachten sollte dann allerdings eine genaue Untersuchung und die Ursachenermittlung von Schimmelbefall beinhalten. Ebenso sind Empfehlungen zur Sanierung zu erwarten.

Schimmel im Haus sollte man also stets vom Fachmann untersuchen lassen. Eine Schimmeluntersuchung kann zum Beispiel der erfahrene Baubiologe durchführen. Nicht nur in und um Hanau !!

Schimmeluntersuchung nach einer Feinreinigung

Insbesondere bei großflächigen Schimmelschäden sollte man unbedingt eine professionelle Sanierung vom Experten durchführen lassen. Hierfür gibt es zertifizierte Schimmelsanierer, die über entsprechendes Fachwissen und vorallem über eine geeignete Ausrütung verfügen. Im Rahmen einer Sanierung muss unbedingt vermieden werden, dass Pilzbestandteile in weniger belastete Gebäudeteile eindringen. Dies gelingt z.B. durch staubarmes Arbeiten, sofortiges Absaugen von kontaminierten Stäuben, Abschottung der befallenen Räume durch Staubwände, Einsatz von Unterdruckverfahren usw.

Sind die Sanierungsarbeiten beendet, sollte eine Schimmeluntersuchung nach der Baustellenreinigung (Feinreinigung) erfolgen. Dies dient der Erfolgskontrolle, ob nach den Sanierungsarbeiten noch Pilzbestandteile in den Räumen verblieben sind. Ggf. muss der Schimmelsanierer erneute Reinigungsmaßnahmen ergreifen.